Fachlehrperson Bildnerisches Gestalten & Technisches Gestalten Sekundarstufen I & II

In meiner Ausbildung wurden die inhaltlichen und thematischen Bereiche des Bildnerischen, Textilen und Technischen Gestaltens ganzheitlich betrachtet und übergangslos in die Ausbildung integriert. Als Fachlehrperson für Bildnerisches und Technisches Gestalten stehe ich gezwungenermassen vor der Herausforderung, die Inhalte wieder fächergerecht zu trennen. Es ist mir jedoch sehr wichtig, den Schüler_innen die übergreifenden Zusammenhänge zu vermitteln und die Fächer einander durchdringen zu lassen. Gleichzeitig strebe ich einen regen Austausch und eine projektartige Zusammenarbeit mit den Fachlehrpersonen aus dem Bereich des Textilen Gestalten an. 

Angeregt durch die Einführung des Lehrplan 21 und durch die Verbindung der Fächer Textiles- und Technisches Gestalten, möchte ich die Nachqualifikation im Textilen Gestalten in Angriff nehmen, um sämtliche Aspekte des Fachbereichs «Gestalten» abdecken und kombinieren zu können.

 

Bildnerisches Gestalten unterrichten und Kunst vermitteln

Kunstvermittlung und Bildnerisches Gestalten bedeuten für mich, Möglichkeiten geben, Dinge zu erfahren, die mit Wahrnehmung, Gestaltung, Kunst und Alltäglichem zu tun haben. Räume schaffen, wo «anders denken» möglich ist und alternative Strategien, Wege zu finden geübt werden können. Kunstvermittlung heisst für mich künstlerische Strategien und künstlerische Ausdrucksformen zu vermitteln und das Künstlerische kennen und schätzen lernen.

 

Technisches Gestalten unterrichten und Sinne schärfen

Das Kennenlernen verschiedener Verfahrenstechniken, Materialien und ihrer Eigenschaften ist für mich ein ebenso wichtiger Bildungsinhalt, wie der Entwurf und die Umsetzung verschiedener (Gebrauchs-)Objekte. Gestalterische und Funktionale Aspekte, sowie technisches Wissen und Können stehen einander gleichwertig gegenüber. Experimentelle Auseinandersetzungen mit bestimmten Arbeitsmaterialien, ausformulierte Funktionale oder Formale Ansprüche können die Ausgangslage für die Planung und Entwicklung eigener Designobjekte bilden.